Demnächst im Roxy Kino


SURF FILM NACHT: THE SEAWOLF - am 26. Oktober

Nouvague präsentiert die Europa-Premierentour des Coldwater-Surf-Highlights dieses Jahres:

 

Regisseur Ben Gulliver gilt in der Surfszene als heißester Newcomer unter den Filmern. Sein brillanter Stil fängt die ganze artistische Schönheit des Surfens ein. Da Gulliver aus Vancouver, Kanada, kommt, gibt es für ihn keinen schöneren Backdrop als die unberührte Natur British Columbias und die schneebedeckten Berge rund um den Polarkreis. Für THE SEAWOLF, sein bisher größtes Projekt, reiste er zwei Jahre lang mit den spannendsten Surfern, darunter Chippa Wilson und Balaram Stack, in die entlegensten Winkel der Welt.

Der Trip beginnt in Kanada, bevor es auf einer eisigen Route rund um den Globus geht. Monumentale, unberührte Küstenstriche und arktische Swells, dokumentiert in Gullivers surrealem Stil und untermalt von einem eigenen Soundtrack - THE SEAWOLF ist ein bildgewaltiges Kaltwasser-Meisterwerk, das den Fokus zurück aufs Wesentliche lenkt: unglaubliches Surfen in atemberaubender Natur.

Im Vorprogramm zeigen wir die Finalisten der Kategorie "International Shortfilm" des Surf Film Fest Berlin 2017.

 

Alle infos und weitere Termine auf www.surffilmnacht.de


GOOD TIME - ab 9. November

USA 2017, 100 Minuten, Regie: Joshua und Ben Safdie, mit Robert Pattinson, Jennifer Jason Leigh, Barkhad Abdi u.a.


Bei einem missglückten Banküberfall wird Constantines jüngerer Bruder von der Polizei gefasst und ins Gefängnis gebracht. In einer Nacht voller Adrenalin beginnt für Constantine (Robert Pattinson) eine Odyssee durch New Yorks Unterwelt und ein spannungsgeladenes Spiel auf Zeit, bei dem Versuch, seinen Bruder gegen die Zahlung einer Kaution aus dem Gefängnis zu holen.

 

"Die Regie-Brüder Safdie zeigen ihre Heimatstadt (New York) so authentisch und atmosphärisch dicht, wie sie sonst nur bei Scorsese zu sehen ist. Das visuelle Konzept entpuppt sich als wahre Wundertüte. [...] Für die talentierten Safdie-Brüder dürfte die Zeit der Preisregen mit Sicherheit noch folgen - in der Coen-Liga spielen sie schon!" - programmkino.de

 

 

"Grandios!" - Der Spiegel

 

 

"Robert Pattinson rettet den Wettbewerb von Cannes!" - moviepilot

 

 

"Pures Kinovergnügen!" - New York Times

 

 

"Robert Pattinson mit der bislang besten Performance seiner Karriere!" - Variety

 

"Elektrisierend ... wie ein Feuerwerk!" - Telegraph

 


FIKKEFUCHS - ab 16. November

Es gab mal eine Zeit, da konnte Rocky sie alle haben. Er spielte französische Chansons und die Frauen schmolzen dahin. Das ist zwar längst vorbei, aber als Thorben vor seiner Tür steht, wird er noch einmal herausgefordert. Der junge Mann, der behauptet sein Sohn zu sein, weiß nicht, wie man Frauen flachlegt und Rocky soll es ihm beibringen. So gehen sie auf die Jagd: Junge, schöne Frauen sollen es sein… die nur auf sie gewartet haben.

FIKKEFUCHS ist eine vielschichtige Vater-Sohn-Geschichte, die mit ihrem pointiert-provokanten Humor Männerbilder auf allen Ebenen demontiert.


THE BIG SICK - ab 16. November

Der gebürtige Pakistani Kumail (Kumail Nanjiani) ist als Jugendlicher mit seiner Familie in die USA gekommen und träumt nun davon, als Comedian Fuß zu fassen. Während einer seiner Shows bringt ihn die schlagfertige Emily (Zoe Kazan) aus dem Konzept. Nach einem Gespräch an der Bar landen die beiden im Bett, doch es bleibt nicht bei einem One Night Stand. Beide fühlen, dass da mehr zwischen ihnen ist. Die junge Liebe steht aber unter keinem guten Stern, da Kumails Eltern Azmat (Anupam Kher) und Sharmeen (Zenobia Shroff) ihn unbedingt mit einer pakistanischen Frau verheiraten wollen. Der junge Mann hat Angst aus der Familie ausgestoßen zu werden und verheimlicht die Beziehung daher. Als Emily das einige Zeit später erfährt, ist sie so enttäuscht, dass sie einen Schlussstrich zieht. Plötzlich bricht eine aggressive Infektion bei ihr aus und sie muss ins künstliche Koma versetzt werden. An ihrem Krankenbett trifft Kumail erstmals auf Emilys Eltern Beth (Holly Hunter) und Terry (Ray Romano) zusammen, die sich mehr als verwundert über den Ex-Freund ihrer Tochter zeigen…

Die bittersüße RomCom löste beim Sundance Film Festival 2017 einen wahren Bieterwettstreit um die Verleihrechte aus und wurde von vielen US-Kritikern zum ersten Oscar-Favoriten des neuen Jahres erklärt. Was aber noch wichtiger ist: „The Big Sick“ wird den so geschürten Erwartungen gerecht und erweist sich als ebenso intelligenter wie unterhaltsamer Kinospaß. (filmstarts.de)